Deniz Mohr auch in Kerpen erfolgreich

28. April 2014

Nur sechs Tage nach seinem Erfolg im Hunsrück, saß Deniz Mohr wieder in seinem Bambini-Kart. Auf dem Erftlandring in Kerpen startete er beim Saisonauftakt des Westdeutschen ADAC Kart Cup und beendete das Rennen als Fünfter.

Im vergangenen Jahr sicherte sich Deniz Mohr den Meistertitel im Westdeutschen ADAC Kart Cup. Für 2014 hat er sich nun noch mehr vorgenommen. Deniz startet im ADAC Kart Masters, der stärksten Kartrennserie Deutschlands und hofft dort auf ein vorderes Ergebnis. Zur Vorbereitung ging es für ihn am vergangenen Wochenende nochmals nach Kerpen. Auf dem 1.107 Meter langen Erftlandring traten die Bambini im Westdeutschen ADAC Kart Cup an.

Die Bedingungen waren am Renntag nicht einfach. Auf feuchter Strecke galt es im Zeittraining eine gute Startposition heraus zu fahren. Deniz zeigte großes Geschick und manövrierte sein Top-Kart auf Platz acht für das erste Rennen. „Ich wollte nicht zu viel riskieren. Die vierte Reihe ist ein gutes Ergebnis“, fasste der junge Dortmunder zusammen.

Zum ersten Rennen trocknete die Strecke ab und die Piloten mussten sich für die richtigen Reifen entscheiden. Deniz setzte auf Slicks und lag damit richtig. Trotzdem kam er im Verlauf der zwölf Runden nicht über Platz acht hinaus. „Unser Motor war noch auf Regen abgestimmt, da fehlte mir schlichtweg die Power“, gestand Deniz. In Lauf Nummer zwei lief aber alles perfekt. Deniz kämpfte sich nach vorne und lieferte sich einen packenden Kampf um Rang drei. Beim Überqueren der Ziellinie war er Vierter und holte damit Platz fünf in der Tageswertung.

„Wir haben das Rennen als Test gesehen und der ist gelungen. Mit 22 Fahrern war das Feld stark besetzt. Nun freue ich mich auf das ADAC Kart Masters“, Deniz am Abend. Deutschlands stärkste Kartrennserie ist vom 17.-18. Mai auf dem Hunsrückring in Hahn zu Gast, schon jetzt haben mehr als 40 Fahrer ihre Teilnahme in der Bambini-Klasse zugesagt.